• Oktober 22, 2021

Editor's Choice

powered by Art Quarterly

Jaeger-LeCoultre präsentiert „Kirifuri Wasserfall“

JAEGER-LECOULTRE PRÄSENTIERT DIE
REVERSO TRIBUTE ENAMEL HOKUSAI „KIRIFURI WASSERFALL“
EINE KOMBINATION DER KÜNSTLERISCHEN TRADITIONEN VON OST UND WEST

Seit nahezu zwei Jahrtausenden hat der wechselseitige kulturelle Austausch zwischen Asien und Europa alle orientalischen und westlichen Kunstformen tief geprägt. Dies gilt sowohl für die bildende als auch für die darstellende Kunst und darüber hinaus auch für Herstellungstechniken von Textilien, Glas und Keramik.
Diesen fortwährenden kulturellen Austausch hat sich Jaeger-LeCoultre während der gesamten Geschichte der Manufaktur stets zu eigen gemacht und ehrt ihn anlässlich des 90-jährigen Jubiläums der Reverso mit einer exquisiten neuen Reverso Tribute Enamel.

Reverso Tribute Hokusai 2020 Novelty

Kirifuri Wasserfall (Kirifuri-no-taki)
Die Gehäuserückseite vereint die europäische Handwerkskunst mit der japanischen Kunst in einer Miniaturmalerei aus Email und zeigt eine getreue Nachbildung eines Holzschnitts des Kirifuri Wasserfalls, den Katsushika Hokusai in den frühen 1830er-Jahren angefertigt hat. Das Werk Kirifuri Wasserfall stammt aus der Serie Eine Tour zu den Wasserfällen der Provinzen, einer Reihe aus acht Holzschnitten mit Darstellungen von Wasserfällen, die der Künstler zwischen 1831 und 1833 in verschiedenen Regionen auf dem Kernland Japans, der Insel Honshu, besucht hat.
Der neue Zeitmesser verkörpert nicht nur die Kreativität der Grande Maison und ihre Vision von der Kunst- und Kulturwelt, sondern stellt auch das Talent und die Geschicklichkeit der Kunsthandwerker unter Beweis, die im Atelier der Métiers Rares® (seltene Handwerkskünste) der Manufaktur Jaeger-LeCoultre arbeiten.

Die Verzierung dieses Zeitmessers erfolgte nach einem sorgfältig abgestimmten Verfahren, beginnend mit dem Gehäuseboden, und ist mit zahlreichen Herausforderungen verbunden, die diesem Kunstwerk eigen sind. Zu diesen Herausforderungen gehörte die Nachbildung eines Werks von 37 x 24,5 cm auf einer Fläche, die kaum ein Zehntel des Originals beträgt, wobei zugleich jedes Detail in perfekten Proportionen eingefangen werden sollte, darunter auch eine Gruppe winziger Menschen am Fuße des Wasserfalls.
Um die Kraft und die Schönheit des 100 Meter den Hang hinab fallenden Wassers zum Ausdruck zu bringen, verwendete Hokusai für Kirifuri Wasserfall eine stärker ausgeprägte Perspektive und
markantere Farben als in seinen vorherigen Werken. Die Emailleurin musste nicht nur dies perfekt nachbilden, sondern auch die Illusion eines Holzschnittes erzeugen, dessen Aspekt sich grundlegend von dem des Emaillierens unterscheidet. Eine besondere Herausforderung bestand darin, dass mehrfarbige Drucke die aufeinanderfolgende Verwendung mehrerer Holzschnitte erfordern – von denen jeder das Auftragen einer anderen Farbe ermöglicht – und hinzu kam noch die Nachbildung des Bokashi-Effekts der subtilen, abgestuften Farbnuancen, wie sie im Original zu sehen sind. Um diese Illusionen zu erzeugen, musste die Meisteremailleurin von Jaeger-LeCoultre ihre eigene Technik entwickeln.

Reverso Tribute Enamel Hokusai Waterfall

Die Schlichtheit des Zifferblatts der Reverso Tribute – mit facettierten, applizierten Stundenindizes und Dauphinezeigern – lässt die Schönheit des Dekors voll und ganz zur Geltung kommen. Als künstlerisches Gegenstück zu der Miniaturmalerei auf dem Gehäuseboden ist das Zifferblatt mit einer ungewöhnlichen, wellenförmigen Guillochierung veredelt, die an die Bewegung von fließendem Wasser erinnern soll. Dieses Muster wurde von Hand gefertigt, mittels einer jahrhundertealten Drehbank, für die ein spezieller Nocken entwickelt wurde. Der optische Welleneffekt wird von den durchscheinenden Schichten aus leicht grünem „Grand Feu“-Email betont, dessen Farbton perfekt auf ein Detail der Malerei auf dem Gehäuseboden abgestimmt ist.
Nach dem mehrfachen Brennen zur Herstellung der Email-Schichten, bestand die letzte Herausforderung in der sorgfältigen Anbringung der Indizes (für die kleine Löcher in die makellose Oberfläche des Emails gebohrt werden mussten) und dem Aufdrucken des Minutenrings.
Beim Emaillieren besteht immer das Risiko, dass der Brennvorgang die Farben auf unvorhersehbare Weise ändert. Daher waren für Vorder- und Rückseite der Reverso Tribute Enamel Hokusai viele Stunden der Recherche und des Testens erforderlich, um die Zifferblattfarbe perfekt auf die Malerei der Rückseite abzustimmen und sicherzustellen, dass die Malerei selbst den von Hokusai verwendeten Originalfarben entspricht. Zusätzlich zu diesen Stunden der Forschung nimmt allein die Guillochierung fünf Arbeitsstunden in Anspruch, gefolgt von acht Stunden für das Auftragen der Schichten aus transparentem, grünem Email. Für das Miniatur-Meisterwerk auf der Rückseite sind über 70 Arbeitsstunden erforderlich.

Reverso Tribute Enamel Hokusai Waterfall

ÜBER HOKUSAI
Der im Westen berühmte, japanische Künstler Hokusai (etwa 1760–1849) war ein sehr produktiver Illustrator, Grafiker und Ukiyo-e-Künstler. Zu besonderem Ruhm gelangte er in seinen Achtzigern durch seine monumentale Holzschnittreihe 36 Ansichten des Berges Fuji, zu der auch Die große Welle vor Kanagawa (Kanagawa oki nami ura) gehört, eines seiner weltweit berühmtesten Werke. (Als Hommage an dieses Kunstwerk hat Jaeger-LeCoultre 2018 eine limitierte Reverso herausgebracht, ebenfalls mit einer Miniatur-Nachbildung aus Email.)
Dank einer Begeisterung für die Ukiyo-e-Malerei, die den hedonistischen Lebensstil des Kaufmannsstandes in der Edo-Zeit (1600–1868) darstellte, erfreute sich der Holzschnitt zur Nachbildung dieser Gemälde zwischen dem 17. und dem 19. Jahrhundert großer Beliebtheit. Mit innovativen Kompositionen und Farbnuancen war Hokusai maßgeblich daran beteiligt, Ukiyo-e von einem Porträtstil in ein breiter gefächertes Genre zu verwandeln, das auch Landschaften, Pflanzen und Tiere umfasste. Seiner Berühmtheit ist es zu verdanken, dass Ukiyo-e und der Holzschnitt zu den zentralen Aspekten der westlichen Wahrnehmung der japanischen Kunst gehören.


TECHNISCHE DATEN
REVERSO TRIBUTE ENAMEL
Gehäuse: Weißgold
Abmessungen: 45,5 mm x 27,4 mm x 9,73 mm
Uhrwerk: Jaeger-LeCoultre Kaliber 822 mit Handaufzug
Funktionen: Stunden, Minuten
Gangreserve: 42 Stunden
Zifferblatt: Guillochierung und „Grand Feu“-Email
Gehäuseboden: Miniaturmalerei aus „Grand Feu“-Email
Wasserdichtigkeit: 3 bar
Armband: Schwarzes Alligatorleder
Referenz: Q39334T2 – auf 10 Exemplare limitierte Auflage

Preis: 96.000,-€


ÜBER DIE REVERSO
1931 präsentierte Jaeger-LeCoultre einen Zeitmesser, der zu einem Designklassiker des 20. Jahrhunderts avancieren sollte: die Reverso. Die für die harten Bedingungen des Polospiels entwickelte Uhr mit den schlanken Linien des Art-Déco und dem einzigartigen Wendegehäuse ist eine der charakteristischsten Uhren aller Zeiten. In neun Jahrzehnten wurde die Reverso immer wieder neu erfunden, ohne je ihre Identität aufzugeben: Sie wurde mit über 50 verschiedenen Kalibern aufgelegt, und ihre freie Rückseite aus Metall ist zu einer Leinwand für Kreativität jeglicher Art geworden und wurde bereits mit Email, Gravuren oder auch Edelsteinen versehen. Heute, 90 Jahre nach ihrer Geburt, wird die Reverso weiterhin die moderne Philosophie verkörpern, die ihre Entstehung inspiriert hat.


Nikolaus Immanuel Köhler

Nikolaus Immanuel Köhler ist Herausgeber und Eigentümer der ART QUARTERLY Publishing House Werbe- und PR-Agentur GmbH.